Kontakt

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie wir Ihnen helfen können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Dr. Thomas Zurawka
Geschäftsführer
+ 49 (0) 711 722 312-70
thomas.zurawka@systecs.com

  •  

Entwicklungsmethoden

Agil, modellbasiert und Test driven

So entwickelt man heute

Eine agile, modellbasierte Softwareentwicklung verschlankt und beschleunigt den Prozess. Realisieren Sie kürzere Entwicklungszeiten und schnelle Relesasezyklen ohne auf Qualität zu verzichten. 

Die Wartungsfreundlichkeit der Software wird durch den modellbasierten Ansatz unterstützt und durch den agilen Entwicklungsprozess schnell in ausrollbare Softwareupdates umgesetzt.  

Viele Projekte haben wir mit Simulink und Targetlink von Mathlab umgesetzt, da hier der mobellbasierte Ansatz ideal mit agiler Softwareentwicklung verknüpft werden kann. 

Bei cloudbasierten Sil und Hil Tests wird ein digitaler Zwilling erstellt, der die Erprobungs des Systems deutlich verkürtzt und so das neue Produkt schneller auf die Straße bringt.

Mit diesen Tools arbeiten wir

Agile Softwareentwicklung
  • Scrum
  • Kanban
Modellbasierte SWE
  • Simulink und Targetlink von Mathlab
  • ASCET von ETAS
Test und Software Validierung
  • SIL Simulation
  • HIL Simulation

Unsere Vorgehensweise

Prozessanalyse

Basierend auf Ihrer bisherigen Vorgehensweise analysieren wir, welche Schritte es benötigt, um das gewünschte Ziel zu erreichen. 

Schulungen

Auf Wunsch schulen wir Ihre Mitarbeiter in den jeweiligen Methoden.

Implementierung

Die Entscheidung ist gefallen, die Prozesskette neu aufgesetzt. Jetzt wird die neue Entwicklungsmethode angewendet.

Begleiten

Wir begleiten Sie vor Ort, bis der Prozess in Fleisch und Blut übergegangen ist. Auch bei später auftretenden Fragen stehen wir Ihnen als Partner zur Seite.

Was spricht für eine agile, modellbasierte Softwareentwicklung mit Simulink

Damit rüsten Sie sich für die Zukunft

Kürzere Entwicklungsdauer

Mit der modellbasierten Softwareentwicklung standardisieren Sie bekannte Workflows und erstellen verifizierte Basismodelle. Softwareteile können weiterverwendet werden. So entsteht weniger Redundanz. Zusätzlich haben Sie den Vorteil durch die agile und inkrementelle Arbeitsweise schnell erste Prototypen für Tests verfügbar zu haben. Insgesamt erreichen Sie so eine kürzere Time-to-Market als bei der traditionellen Wasserfall-Methode.

Effiziente Kollaboration

Die Arbeitspakete lassen sich über geeignete Sharing- und Distributing Tools auf verschiedene interne als auch externe Teams verteilen. Die Kollaboration wird durch die modellbasierten Softwareentwicklung vereinfacht und sorgt für gleichbleibende Qualität. Der gemeinsame Scrum Master und die regelmäßigen Dailies synchronisieren den kontinuierlichen Entwicklungsprozess.

Model based Software Development
Mehr Flexibilität

Jederzeit können neue oder geänderte Anforderungen in den kontinuierlichen Entwicklungsprozess einfließen. Dadurch erreichen Sie eine hohe Flexibilität, um neue Features einzubinden und auf Marktveränderungen zu reagieren.

Verlässliche Robustheit

Die Software im Auto wird immer komplexer. Die Modellbasierte Softwareentwicklung fördert eine klare Problembeschreibung und führt zu einem klar verständlichen Domänenkonzept. Das Ergebnis ist ein robustes System.

Elektroauto - die Zukunft auf der Straße

Mit SiL- und HiL Tests die Batterieperformance optimieren

Transformation Elektromotor

Noch liegt die Anzahl an Neuzulassungen von rein elektrisch angetriebenen Autos bei nur knapp 4%. Der Trend zeigt allerdings steil nach oben, denn in den letzten 3 Jahren haben sich E-Autos auf deutschen Straßen mehr als verdoppelt.

Die Entwicklung der Komponenten sind bei weitem noch nicht so ausgereift, wie sie es bei den Verbrennermotoren sind. Hier steckt noch viel Potential, das Zusammenspiel von Elektrik und Elektronik zu optimieren. Das Batterie Management wirkt sich direkt auf die Reichweite und Lebensleistung aus.  

Ausführliche SiL- und HiL Tests unterstützten Sie in der weiteren Forschung und Entwicklung. 

Simulink Modell eines elektrischen Fahrzeugs